Kompetenzzentrum
Pharma

Transparenz schafft Vergleichbarkeit

Eine der tragenden Säulen der GDEKK ist das Kompetenzzentrum Pharma. Dort werden federführend die Einkaufs- und Lieferkonditionen für die Apotheken der Mitgliedshäuser strategisch verhandelt. Darüber hinaus unterstützt die Abteilung alle Mitglieder auch nachhaltig im Bereich Wissensmanagement.

Der Leiter des Pharma-Einkaufs beobachtet im Team mit den Verantwortlichen der Klinikapotheken aus den Mitgliedhäusern neben den Preisen immer auch die aktuelle Marksituation. Dadurch haben Veränderungen am Markt oftmals direkt Auswirkungen auf die Verhandlungen mit der Industrie.

Regelmäßige Ausschreibungen für wichtige Artikelgruppen – seien es Generika oder patentgeschützte Arzneimittel – gehören gleichfalls zum Tagesgeschäft.

Ob Preise, Konditionen oder aktuelle Marktentwicklungen: Nur Transparenz schafft Vergleichbarkeit.

Pharma Wissensmanagement

Aktives Wissensmanagement ist eine entscheidende Grundlage für die erfolgreiche Arbeit des Kompetenzzentrums Pharma. Es beinhaltet differenzierte Marktübersichten, dezidierte Vergleiche pharmakologischer Wirkstoffgruppen oder fachliche Bewertungen neuer Arzneistoffe. Zur qualifizierten Unterstützung aller Mitglieder und für die Umsetzung gemeinsamer Beschaffungsprojekte sind dies oft entscheidende Grundlagen.

Wichtige Bedeutung haben die Übersichten, Vergleiche und Bewertungen aber auch bei der Vorbereitung von Fachgremien wie etwa der Arzneimittelkommission. Sie dienen zusätzlich ebenfalls zur Unterstützung patientennaher Dienstleistungen, beispielsweise der Arzneimittelanamnese oder der Visitenbegleitung.

Weitere Informationen

Dr. Hans Dieter Kober

Telefon: +49 (0) 221 / 34 03 99 - 0
E-Mail: kontakt@gdekk.de

Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft Kommunaler
Krankenhäuser eG im Deutschen Städtetag (GDEKK)

Gereonstraße 18-32
50670 Köln