Erfolgreichstes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte

02.11.2021

Die im Rahmen der Gesellschafterversammlung Ende September vorgestellten Jahresabschlüsse der GDEKK und ihres Tochterunternehmens EKK plus weisen für 2020 trotz pandemiebedingter Einflüsse das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte des Unternehmens aus. Davon profitieren die Mitgliedseinrichtungen als Gesellschafter der GDEKK in besonderem Maße.

Erhöhte vermittelte Umsätze, strategische Fokussierung und nachhaltige Kosteneinsparungen sind wichtige Grundlagen dafür, dass EKK plus und GDEKK trotz spürbarer Effekte durch die Corona-Pandemie auch für 2020 ein gegenüber dem Vorjahr nochmals verbessertes Geschäftsergebnis vorweisen können.

Die Rückvergütungen an die Mitglieder steigen daher erneut um durchschnittlich 8,4 %, nachdem sie zuletzt bereits um 40 % erhöht werden konnten.

Mit diesen Rückvergütungen fließen erneut wieder viele Millionen zurück ins deutsche Gesundheitssystem und werden nicht, wie etwa bei anderen Geschäftsmodellen, von der Organisation selbst vereinnahmt oder von deren Investoren abgeschöpft.

In den kommenden Monaten wird sich die EKK plus weiter personell verstärken und ihre Kernkompetenzen im Strategischen Einkauf und in der ganzheitlichen Betreuung ihrer Mitglieder entscheidend ausbauen.

Die Einführung eines neuen und innovativen GPO-Management-Systems Anfang 2022 manifestiert dabei eine gänzlich neue Dimension in Digitalisierung, Datenmanagement und e-Procurement, von der alle Mitglieder entscheidend profitieren werden.

Damit unterstreicht die EKK plus als Einkaufsgemeinschaft, die unter den kommunalen Kliniken mehr Mitglieder hat als jede andere vergleichbare Organisation in Deutschland, nachdrücklich ihren erklärten Anspruch, das umfassendste Angebotsspektrum für die Gesamtheit ihrer Mitglieder zu offerieren - und natürlich eine jederzeit gesicherte Versorgung zu attraktiven Konditionen bei ausgewiesener Produktqualität.