GDEKK Meldungen http://www.gdekk.de/ de GDEKK Thu, 22 Feb 2018 21:43:39 +0100 Thu, 22 Feb 2018 21:43:39 +0100 TYPO3 news-149 Fri, 16 Feb 2018 11:31:23 +0100 Vergaberecht: Zusätzlicher Grundkurs am 19. April in Leipzig! aktuelles/meldung/149-vergaberecht-zusaetzlicher-grundkurs-am-19-april-in-leipzig/ Aufgrund der hohen Resonanz hat die GDEKK soeben einen weiteren, von Rechtsanwalt Peter Schlosser geleiteten Grundkurs zum Vergaberecht ins Fort- und Weiterbildungsprogramm aufgenommen. Erstmalig findet dieser Kurs in der GDEKK-Akademie „Bildungsnetz Krankenhaus“ in Leipzig statt: am 19. April 2018, von 10.00 bis 16.00 Uhr.  

Nach Erscheinen des Fort- und Weiterbildungsprogramms 2018 waren die GDEKK-Schulungsangebote zum Vergaberecht in kürzester Zeit ausgebucht. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage hat die GDEKK nun einen weiteren Vergaberechts-Grundkurs in ihr Seminarprogramm genommen. Anmeldungen dazu sind ab sofort möglich.

Das Grundlagenseminar behandelt das Vergaberecht unter Berücksichtigung der EU-Richtlinien, der Modernisierung des nationalen Vergaberechts, einschließlich der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A) und der neuen Unterschwellenvergabeordnung. Der Kurs beinhaltet gleichfalls eine Einführung in die E-Vergabe-Plattform der GDEKK. Die Inhalte im Einzelnen:

  • Aufbau des Vergaberechts
  • Erläuterung von Rechtsbegriffen
  • Grundsätze im Vergaberecht
  • Vergabearten
  • Formale Erfordernisse bei der Bekanntmachung
  • Leistungsbeschreibung /Vertragsbedingungen
  • Hauptangebot / Nebenangebot
  • Submission
  • Prüfung und Wertung der Angebote / Wertungskriterien
  • Bieterinformation und Zuschlag
  • Vergabebekanntmachung zum Ende des Verfahrens
  • Rechtsschutz (Rüge, Vergabebeschwerde, Vergabekammern)
  • Einführung in das E-Vergabe-System

Anmeldungen zum Seminar werden ab sofort über die interne Kommunikationsplattform Medii Space entgegengenommen oder per Rücksendung  des ausgefüllten Anmeldeformulars, das hier heruntergeladen werden kann.

Die Teilnahme am Seminar ist für alle Mitarbeiter aus Mitgliedseinrichtungen der GDEKK kostenlos, auch entstehende Reisekosten trägt die Genossenschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-146 Wed, 31 Jan 2018 13:17:06 +0100 Seminar zur Krankenhausfinanzierung 2018 – wenige Restplätze frei! aktuelles/meldung/146-seminar-zur-krankenhausfinanzierung-2018-wenige-restplaetze-frei/ Für das von Herrn Dr. med. Holger Bunzemeier am 15. Februar durchgeführte Seminar „Krankenhausfinanzierung 2018: Relevante Veränderungen für die Vergütung von Krankenhausleistungen und den medizinischen Sachbedarf“ sind derzeit noch wenige Restplätze verfügbar.  

Dr. med. Holger Bunzemeier ist profunder Kenner der Materie und Autor zahlreicher Publikationen zu Krankenhausfinanzierung und Krankenhausmanagement. Er hält national wie international regelmäßig Vorträge und ist Lehrbeauftragter der Hochschule Osnabrück.

Sein GDEKK-Seminar im vergangenen Jahr war restlos ausgebucht, erhielt allerbeste Bewertungen und hat den Teilnehmern zahlreiche wichtige Aufschlüsse vermittelt.

Sein diesjähriges Update gibt einen Überblick zur aktuellen Finanzierungssystematik. Anhand praktischer Beispiele werden dabei jüngste Veränderungen mit Fokus auf die für den Einkauf relevanten Aspekte aufgezeigt. Themen sind dabei unter anderem:

  • Was ist neu im G-DRG-System 2018?
  • Neue Zusatzentgelte
  • Fortsetzung der Sachkostenabwertung
  • Aktueller Stand: Reduktion der Stichprobenschieflage der DRG-Kalkulation
  • Mengensteuerung: Wirkt der neue Fixkostendegressionsabschlag?
  • Konzept der gestuften Notfallversorgung
  • Wird die Aufwertung der Refinanzierung von Personalkosten zur Last für die Sachkosten?
  • Zuschläge für die besonderen Aufgaben von Zentren
  • Qualitätsoffensive mit dem Krankenhausstrukturgesetz: von Mindestmengen bis zur qualitätsorientierten Vergütung
  • Qualitätsverträge: Chancen in der Endoprothetik

Das Seminar findet in der Kölner GDEKK-Geschäftsstelle am 15. Februar 2018 statt, von 11.00 bis 16.00 Uhr. Solange das Seminar nicht ausgebucht ist, werden Anmeldungen dazu noch bis 7. Februar 2018 online über die interne Kommunikationsplattform medii Space entgegengenommen oder per Rücksendung eines Anmeldeformulars, das hier heruntergeladen werden kann.

Die Teilnahme am Seminar ist für alle Mitarbeiter aus Mitgliedseinrichtungen der GDEKK kostenlos, auch entstehende Reisekosten trägt die Genossenschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-143 Tue, 09 Jan 2018 11:17:00 +0100 GDEKK Newsletter: Winterausgabe aktuelles/meldung/143-gdekk-newsletter-winterausgabe/ Viermal im Jahr portraitiert der Newsletter der GDEKK ausgewählte Projekte, Maßnahmen und Aktivitäten der Genossenschaft. Weiterhin informiert er über Entwicklungen aus den Mitgliedshäusern und gibt einen Kurzüberblick zu relevanten Themen der Gesundheitswirtschaft.  

Im Mittelpunkt der Winterausgabe des GDEKK-Newsletters stehen diesmal Informationen zu folgenden Themen:

  • Auswahl erster verbundweiter Standardisierungsprojekte und Ausschreibungen für 2018
  • Digitalisierung im Mittelpunkt des 6. GDEKK-Medizinforums
  • Dialogteam der GDEKK neu aufgestellt
  • Programm zur Fort- und Weiterbildung 2018
  • 20-jähriges Jubiläum der GDEKK
  • Neue EU-Schwellenwerte 2018/2019
  • Krankenhausstrukturgesetz: G-BA beschließt Neufassung der Mindestmengenregelungen
  • Daten zum Antibiotikaverbrauch für alle Krankenhäuser: Benchmark möglich
  • Neue Geschäftsführer, Ärztliche Direktoren, Chefärzte und ausgezeichnete Kollegen in den Mitgliedshäusern

Lesetipps, Linktipps, wichtige Termine sowie die gute Idee zum Schluss - dieses Mal mit den Ladestationen für Elektro-Autos im Parkhaus des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus.

Den aktuellen Newsletter der GDEKK gibt es hier zum Download.

Abonnieren können Sie den Newsletter der GDEKK, der quartalsweise erscheint, mit Klick auf diesen Link.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-139 Tue, 05 Dec 2017 13:07:30 +0100 Design@Patientensicherheit aktuelles/meldung/139-design-patientensicherheit/ Sicherheitsfördernde Produkte, Strukturen und Prozesse im Klinik- und Pflegebereich stehen im Mittelpunkt einer besonderen Veranstaltung, die am 6. Februar 2018 im Red Dot Design Museum auf der Zeche Zollverein in Essen stattfindet. Dazu lädt die GDEKK ihre Mitglieder im Namen des BVBG herzlich ein!  

Als Mitglied des Bundesverbands der Beschaffungsinstitutionen in der Gesundheitswirtschaft Deutschland e. V. (BVBG) engagiert sich die GDEKK für die Förderung und Optimierung der Gesundheitsfür- und Vorsorge in Deutschland. Ziel des Verbands ist es, Qualität, Patientensicherheit und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen stetig und kontinuierlich zu steigern.

Die Veranstaltung Design@Patientensicherheit befasst sich mit Funktions- und Gebrauchstauglichkeit von medizinischen Produkten vor dem Hintergrund kritischer Ereignisse, die sich aus Behandlungs- und Pflegeprozessen ergeben mögen. Designaspekte können hierbei einen direkten und unmittelbaren Einfluss auf die Patientensicherheit haben.

Design@Patientensicherheit gibt einen Ein-, Über- und Ausblick, schaut in andere Branchen und lässt zahlreiche Experten zu Wort kommen.

Die Moderation übernehmen Dr. Peter Gausmann als Experte für klinisches Risikomanagement und Prof. Dr. Wilfried von Eiff als international renommierter Medizinökonom.

Design@Patientensicherheit wendet sich an Mediziner, Pflegende, Anwender, Hersteller, Dienstleister und Verantwortliche für Qualitätsmanagement, Risikomanagement und Patientensicherheit.

Die Teilnahme an der Veranstaltung in der außergewöhnlichen Umgebung des Red Dot Design Museums im ehemalige Kesselhaus des Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen ist selbstverständlich kostenfrei.

Einen detaillierten Programmablauf der Veranstaltung am 6. Februar 2018 von 9.30 bis 16.45 Uhr sowie alle Informationen zur persönlichen Anmeldung finden Sie hier.

Der BVBG, zu dessen Gründungsmitgliedern die GDEKK zählt, sieht seine Verantwortung in der ausgewogenen Berücksichtigung von Qualität, Patientensicherheit und Wirtschaftlichkeit bei der Beschaffung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-136 Mon, 20 Nov 2017 07:38:00 +0100 Seminarprogramm 2018: jetzt anmelden! aktuelles/meldung/136-seminarprogramm-2018-jetzt-anmelden/ Soeben ist das GDEKK-Programm zur Fort- und Weiterbildung 2018 erschienen, das wieder eine Fülle hochinteressanter Angebote zur Steigerung von Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz beinhaltet. Auch das Akademiefachseminar Medical-Produkte startet 2018 von neuem. Die Programmbroschüre steht ab sofort zum Download zur Verfügung.  

Ob die Neuauflage des Akademiefachseminars Medical-Produkte ab Januar kommenden Jahres, ob ein Seminar zur Krankenhausfinanzierung 2018, zum DRG-System im Einkauf oder zu den Grundlagen des professionellen Projektmanagements: Auch 2018 bietet das GDEKK-Programm zur Fort- und Weiterbildung wieder ein breites Spektrum hochinteressanter Themen.

Das Besondere: Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle Mitarbeiter aus Mitgliedshäusern der GDEKK mit nur einer einzigen Ausnahme gänzlich kostenfrei, sogar Reisekosten werden von der Genossenschaft übernommen.

In der neuen Programmbroschüre finden Sie eine strukturierte Übersicht zu den Angeboten der GDEKK-Geschäftsstelle in Köln, der GDEKK-Akademie Bildungsnetz Krankenhaus in Leipzig sowie zu verschiedenen themenspezifischen Tagungen, Symposien und Foren, die sich an breite Zielgruppen im Krankenhaus richten.

Das GDEKK-Gesamtprogramm zur Fort- und Weiterbildung 2018 steht hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Bereits Ende Januar startet in Leipzig eine Neuauflage des aus fünf Modulen bestehenden Akademiefachseminars Medical-Produkte, nachdem die Resonanz der Teilnehmer auf die vorangegangene Veranstaltungsreihe begeisternd war. Alles dazu finden Sie auf Seite 21 der Broschüre, einen Link zu einem Detailüberblick der Themen und Inhalte hier. Das Akademiefachseminar Medical-Produkte ist ein hochqualifiziertes Angebot für alle Mitarbeiter aus Einkaufs- und Wirtschaftsabteilungen, um vorhandenes Wissen aufzufrischen oder gänzlich neue Kompetenzen zu erwerben. Insbesondere hierzu empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung.

Ein Anmeldeformular zum Ausdrucken bzw. Kopieren befindet sich auf der Rückseite der Broschüre oder hier als separates Dokument zum Download. Online-Anmeldungen über die interne GDEKK-Kommunikationsplattform medii space sind ab sofort ebenfalls möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-133 Mon, 06 Nov 2017 08:46:02 +0100 Medizinforum 2017 befasst sich mit Strukturwandel im Krankenhaus aktuelles/meldung/133-medizinforum-2017-befasst-sich-mit-strukturwandel-im-krankenhaus/ Zum sechsten Mal bereits veranstaltet die GDEKK am 6. Dezember 2017 in Leipzig ihr Medizinforum. Schwerpunkte in diesem Jahr sind die übergreifende Digitalisierung und der damit einhergehende Strukturwandel in vielen Bereichen des Klinikalltags sowie im Rahmen strategischer Planung.  

Unter der Fragestellung „Strukturwandel im Krankenhaus durch digitale Medizin?!“ begrüßt Prof. Dr. Karsten Güldner, Wissenschaftlicher Direktor der GDEKK-Akademie, zum diesjährigen Medizinforum wieder viele hochkarätige Referenten, darunter Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, und Dr. Franz Joseph Bartmann, Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein.

Das GDEKK-Medizinforum versteht sich als wichtige Diskussionsplattform für den interdisziplinären Austausch von Geschäftsführern, Medizinern, Personalverantwortlichen, Risikomanagern und weiteren leitenden Mitarbeitern aus den Kliniken und Gesundheitseinrichtungen der Genossenschaft.

Die diesjährigen Themen und Referenten:

  • Aktuelles zur Krankenhauspolitik – Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft
  • Krankenhaus im Spannungsfeld von Medizin 4.0 – Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer des Klinikums Braunschweig
  • Big Data, Dr. Watson und die Universitätsklinik – Dr. Thomas Klöss, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikum Halle (Saale)
  • Stand und Perspektiven der Telemedizin aus Sicht der Ärzteschaft – Dr. Franz Joseph Bartmann, Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein
  • Digitalisierung und Pflege – Alexander Pröbstl, Vorstand am Universitätsklinikum Bonn
  • Wie findet Digitalisierung statt? Entwicklung einer Digitalstrategie im Krankenhaus – Dr. Christian Heitmann, Partner ZEB Münster
  • Digitale Medizin, Haftungsrecht, Kommunikation und Patientensicherheit – Prof. Dr. Peter Gausmann, Geschäftsführer der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung

Die Teilnahme am Medizinforum, das am 6. Dezember von 10.00 bis 16.00 Uhr im Leipziger Hotel Radisson Blu stattfindet, ist für alle Mitarbeiter aus Mitgliedseinrichtungen der GDEKK kostenlos.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung gibt es bei der GDEKK-Akademie Bildungsnetz Krankenhaus unter der Rufnummer 0341/42 05 34-0.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-130 Thu, 19 Oct 2017 07:52:36 +0200 Neue Ausgabe des GDEKK-Mitgliedermagazins erschienen! aktuelles/meldung/130-neue-ausgabe-des-gdekk-mitgliedermagazins-erschienen/ Schwerpunkt der Herbstausgabe der Emptio Salveo ist ein Portrait des GDEKK-Leuchtturmprojekts Verbandstoffe, das in eine umfangreiche Ausschreibung mündete. Weitere Themen sind ein Überblick zu aktuellen Initiativen des Pharma-Arbeitskreises, das letzte Vergabe-Fachsymposium, Maßnahmen zur Gewaltprävention an einem Klinikum, ein Coaching-Konzept für die OP-Abteilung und vieles andere mehr.  

Zweimal jährlich bietet das GDEKK-Mitgliedermagazin Emptio Salveo einen umfassenden Überblick zu aktuellen Initiativen und Projekten der GDEKK sowie viel Wissenswertes.

Eines der Hauptthemen der aktuellen Ausgabe ist ein Portrait des Leuchtturmprojekts Verbandstoffe als Best-Practice-Beispiel verbundweiter Standardisierung. 35 Mitgliedshäuser beteiligten sich nach engagierter viermonatiger Projektarbeit an einer übergreifenden Ausschreibung mit über 100 Positionen.

Weiterer Schwerpunkt ist ein ausführlicher Rückblick auf das 3. Vergabe-Fachsymposium, zu dem die GDEKK weit über 100 Gäste aus den Mitgliedshäusern, aus Kommunen sowie von Seiten der Industrie begrüßen konnte. Schwerpunkte waren dabei die neuen Unterschwellenvergabeordnung, die Vergabepraxis in Deutschlands aus dem Blickwinkel der EU-Kommission, Fragen nachhaltiger Beschaffung und die verpflichtende Einführung der E-Vergabe.

Im Gastbeitrag des Magazin befasst sich diesmal DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum exklusiv für die GDEKK mit einer Vielzahl aktueller krankenhauspolitischer Herausforderungen, mit denen sich die kommende Bundesregierung zeitnah zu befassen habe.

Zusätzlich beschäftigt sich die kommende Ausgabe des GDEKK-Mitgliedermagazins mit der letzten Tagung des Kompetenzzentrums Pharma, mit einem Ausblick auf das kommende Medizinforum, das sich der Digitalisierung widmet, mit einem Projekt zur Prävention von Gewaltübergriffen am Klinikum Nürnberg und mit einem aufschlussreichen Coaching­­-Konzept für die Operationsabteilung. Dieses zielt ab auf die Vermeidung möglicher Fehler mittels verbesserter Kommunikation.

Weiterhin gibt es ebenfalls wieder einen Überblick über interessante Projekte, Initiativen und Maßnahmen aus den Mitgliedseinrichtungen der GDEKK.

Die aktuelle Ausgabe der Emptio Salveo finden Sie hier als PDF zum Download.

Eine gedruckte Ausgabe können Sie hier über das GDEKK-Kontaktformular bestellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-127 Thu, 21 Sep 2017 12:46:36 +0200 GDEKK Newsletter: Herbstausgabe aktuelles/meldung/127-gdekk-newsletter-herbstausgabe/ Viermal im Jahr portraitiert der Newsletter der GDEKK ausgewählte Projekte, Maßnahmen und Aktivitäten der Genossenschaft. Weiterhin informiert er über Entwicklungen aus den Mitgliedshäusern und gibt einen Kurzüberblick zu relevanten Themen der Gesundheitswirtschaft.  

Im Mittelpunkt der Herbstausgabe des Newsletters der GDEKK stehen diesmal Informationen zu folgenden Themen:

  • Ergebnispräsentation des Projekts zur Modernen Wundversorgung
  • Cyber-Risiken, Cyber-Security: Es besteht Handlungsbedarf!
  • Großes Interesse an der GDEKK-Hygienekampagne
  • Neues Akademiefachseminar: Spezielle Medizintechnik
  • Ausblick auf die Herbstausgabe des GDEKK-Mitgliedermagazins „emptio salveo“
  • GDEKK-Programm zur Fort- und Weiterbildung 2018
  • Debatte um Notfallversorgung
  • Gender Pay Gap auch bei Führungspositionen in der Gesundheitsbranche
  • Neue Vorstandsvorsitzende, Geschäftsführer, Chefärzte und ausgezeichnete Kollegen in den Mitgliedshäusern
  • Lesetipps, Linktipps, wichtige Termine sowie die gute Idee zum Schluss - dieses Mal mit dem Patienten-Entertainment-System aus dem Nordhäuser Südharz Klinikum.

Den aktuellen Newsletter der GDEKK gibt es hier zum Download.

Abonnieren können Sie den Newsletter der GDEKK, der quartalsweise erscheint, mit Klick auf diesen Link.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-124 Tue, 29 Aug 2017 10:08:10 +0200 Tagung der Hygienekampagne mit umfangreichem Programm aktuelles/meldung/124-tagung-der-hygienekampagne-mit-umfangreichem-programm/ Im Rahmen der Anfang 2016 gestarteten GDEKK-Hygienekampagne findet am 21. September 2017 in Fulda bereits zum dritten Mal eine Tagung statt, die sich mit einem breit aufgestellten Themenspektrum befasst. Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Hygienefachkräfte, Ärzte, Klinikapotheker sowie Einkäufer aus den Mitgliedshäusern und ist bereits seit längerem ausgebucht.  

Als Kooperation der GDEKK-Kompetenzzentren Medical und Pharma verfolgt die im Januar 2016 gestartete Hygienekampagne der Genossenschaft von Beginn an mehrere Zielsetzungen.

Neben effektiven Maßnahmen gegen die Ausbreitung multiresistenter Erreger und einer weiteren Steigerung des Hygienestandards stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten auch eine übergreifende Vernetzung der Mitglieder, ein lebendiger Informations-, Wissens- und Erfahrungstransfer sowie gemeinsame Maßnahmen zur Standardisierung und gebündelten Beschaffung.

Die Agenda der kommenden Veranstaltung, zu der sich wieder namhafte Referenten angekündigt haben, umfasst folgende Themen:

  • KRINKO-Empfehlung: „Prävention von Infektionen, die von Gefäßkathetern ausgehen“
  • Standardisierung/Volumenbündelung: TOP-50-Hygieneartikel
  • Waschen ohne Waschschüssel
  • „Staubbindendes Wischen“ im Klinikalltag?
  • Wasserhygiene – Filterlösungen
  • Wasserhygiene – Trinkwasserdesinfektion                              

In Ergänzung zu den jeweiligen thematischen Erörterungen werden auf Basis vorbereiteter Entscheidungsvorlagen gemeinsame Beschlüsse zum weiteren verbundweiten Vorgehen gefasst.

Aufgrund des überaus hohen Interesses ist die Veranstaltung leider bereits belegt.

Für weitere Informationen zur GDEKK-Hygienekampagne, zu den Aktivitäten des Hygiene-Expertenkreises, zu kommenden Maßnahmen und der nächsten Veranstaltung steht Daniel Müller-Varain (mueller-varain@gdekk.de) gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-121 Tue, 25 Jul 2017 11:14:04 +0200 Akademiefachseminar Spezielle Medizintechnik aktuelles/meldung/121-akademiefachseminar-spezielle-medizintechnik/ Vom 4. bis 6. Oktober veranstaltet die GDEKK unter Leitung von Prof. Dr. Karsten Güldner, Wissenschaftlicher Direktor der GDEKK-Akademie, und Markus Hoßfeld, Leiter des GDEKK Kompetenzzentrums Medizintechnik, ein neu ins Programm aufgenommenes Fachseminar zu speziellen Aspekten von Technologie, Einsatz und Anwendung in der Medizintechnik.  

Das dreitägige Programm, das in der GDEKK-Akademie in Leipzig angeboten wird, befasst sich unter anderem mit Entwicklungs- und Anwendungsproblemen in der bildgebenden Diagnostik, in der Kardangiographie, in der Elektrophysiologie, in der interventionellen Radiologie und in der Neuroradiologie.

Weitere Schwerpunkte sind aktuelle Entwicklungstendenzen in der Ultraschalldiagnostik sowie spezielle Aspekte hinsichtlich Entwicklung und Anwendung aus Sicht der Hersteller.

Abgerundet wird das Akademiefachseminar durch die Beleuchtung von Prävention in der Antikorruption und strategische Optionen der GDEKK bei der  Beschaffung von Medizintechnik.

Referenten sind unter anderem Prof. Dr. Arndt-Oliver Schäfer, Prof. Dr. Andreas Hartmann und Dr. Norbert Klein vom Klinikum St. Georg Leipzig, Dr. Thorsten Hantel von den Kliniken Leipziger Land, RA Volker Ettwig und verschiedene Vertreter der Industrie, die explizit die Sichtweise der Hersteller beleuchten.

Das mehrtägige Akademiefachseminar beginnt am 4. Oktober 2017 um 12.00 Uhr und endet am 6. Oktober mit einem gemeinsamen Imbiss gegen 13.00 Uhr.

Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular steht hier zum Download bereit. Anmeldungen werden bis 15. August 2017 entgegengenommen.

Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter aus Mitgliedshäusern kostenfrei. Auch die Reisekosten werden von der Genossenschaft übernommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-118 Mon, 10 Jul 2017 07:27:49 +0200 Vergabe-Fachsymposium 2017: Präsentationen zum Download aktuelles/meldung/118-vergabe-fachsymposium-2017-praesentationen-zum-download/ Bereits zum dritten Mal lud die GDEKK Ende Juni zu einem Vergabe-Fachsymposium. Ob neue Unterschwellenvergabeordnung, ob Vergabepraxis in Deutschland aus dem Blickwinkel der EU-Kommission oder ob Herausforderungen bezüglich nachhaltiger Beschaffung: Namhafte Experten widmeten sich einem breiten Themenspektrum. Die Präsentationen gibt es jetzt zum Download.  

Mit ihrem hauseigenen Kompetenzzentrum für Ausschreibungen und Vergabeverfahren unterstreicht die GDEKK den erklärten Anspruch, ihren Mitgliedern in allen vergaberechtlichen Fragestellungen weitreichende Unterstützung zu bieten. Keine andere Einkaufsgemeinschaft im deutschen Gesundheitswesen bietet vergleichbare Leistungen wie das GDEKK-Team rund um Bettina Schmitz, Rico Weber und Rechtsanwalt Peter Schlosser.

Wichtiges Forum für aktuelle Fragen, Themen und Herausforderungen ist das alljährliche Vergabe-Fachsymposium der GDEKK, zu dem auch diesmal 150 Gäste nach Köln gereist sind.

Die Präsentationen der Veranstaltung finden Sie hier zum Download:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-115 Mon, 19 Jun 2017 08:33:18 +0200 Gesundheit Nord ist neues Mitglied der GDEKK aktuelles/meldung/115-gesundheit-nord-ist-neues-mitglied-der-gdekk/ Die aus vier Krankenhäusern bestehende Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen gGmbH wurde im Juni 2017 neues Mitglied der GDEKK. Gesundheit Nord ist der größte Gesundheitsversorger in Bremen und dem niedersächsischen Umland. Rund 250.000 Patienten versorgt der Verbund jährlich in seinen Kliniken und Ambulanzen. Wir freuen uns über die Kooperation – herzlich willkommen!  

Zur Gesundheit Nord, dem Klinikverbund Bremen, gehören das Klinikum Bremen-Mitte, das Klinikum Bremen-Nord, das Klinikum Bremen-Ost sowie das Klinikum Links der Weser.

Mit rund 3.000 Betten und etwa 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen gGmbH nicht nur einer der größten kommunalen Krankenhauskonzerne in Deutschland, sondern auch einer der größten Arbeitgeber des Landes Bremen.

Daneben ist der Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord mit 540 Ausbildungsplätzen in den Gesundheitsfachberufen einer der bedeutendsten Ausbildungsbetriebe in der Region. Mit zwei Krankenpflegeschulen, einer MTA-­Schule und verschiedenen kaufmännischen Ausbildungsgängen bietet er unterschiedlichste Ausbildungs- und Fortbildungsangebote.

Die GDEKK freut sich über die neue Mitgliedschaft der Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen gGmbH und die künftige Kooperation.

Nachdem im Jahr 2016 alle niederländischen Universitätskliniken Mitglied der GDEKK wurden, entschied sich mit dem Verbund Gesundheit Nord auch 2017 wieder ein großer kommunaler Krankenhauskonzern für die Mitgliedschaft in der genossenschaftlichen Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft.

Diese Entscheidung unterstreicht einmal  mehr die herausragenden Stärken und operativen Erfolge der GDEKK als Non-Profit-Unternehmen, die überzeugenden Angebote ihrer verschiedenen Kompetenzzentren und ihre ebenso zuverlässige wie umfassende Betreuung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>